Europäische Investitionsbank vergibt 120 Millionen Euro an KTM

Die Europäische Investitionsbank (EIB) vergibt ein Darlehen von 120 Millionen Euro an die KTM AG. Damit unterstützt die EU-Bank Investitionen des österreichischen Motorradherstellers in Forschung, Entwicklung und Innovation (FEI). Der EIB-Kredit wird durch eine Garantie des Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI) abgesichert. Der EFSI ist eine tragende Säule der Investitionsoffensive für Europa – besser bekannt als Juncker-Plan –, bei der die EIB und die Europäische Kommission als strategische Partner zusammenarbeiten. Die EIB trägt mit ihren Krediten dazu bei, die europäische Wirtschaft wettbewerbsfähiger zu machen. Mehr

zurück zur Übersicht