• Europa-Staatspreis 2018 © BMEIA

Europa-Staatspreis 2018 - Ausschreibung

Europa-Staatspreis 2018 – Einreichungen bis 15. August möglich!


Außenministerium zeichnet zum vierten Mal außerordentliches Engagement von Bürgerinnen, Bürgern und Organisationen zur Förderung des Europabewusstseins und des Europaverständnisses aus.

 

Der Europa-Staatspreis wurde 2014 auf Initiative des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres ins Leben gerufen und wird bereits zum vierten Mal verliehen. Damit fördert das BMEIA das europapolitische Engagement der Zivilgesellschaft sowie Bemühungen, die eine breite Auseinandersetzung mit den vielfältigen Aspekten der europäischen Integration erzielen und einen Mehrwert für die öffentliche Auseinandersetzung mit der EU aufweisen.
 


„Die Siegerprojekte der vergangenen Jahre waren Paradebeispiele für eine gelungene Interpretation und Kommunikation der Grundprinzipien der Europäischen Union. Gerade in diesem Jahr, in dem wir ab 1. Juli den Vorsitz im Rat der Europäischen Union übernehmen, ist die Stärkung des Europabewusstseins und die Förderung von Engagement für Europa wichtiger denn je“, so Außenministerin Karin Kneissl.

Engagierte Bürgerinnen und Bürger sind dazu eingeladen, ihr Projekt bis 15. August 2018, 23:59 Uhr auf der Website des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres einzureichen. Der Europa-Staatspreis 2018 ist mit 10.000,- Euro dotiert. Die Auswahl der Preisträgerin / des Preisträgers erfolgt durch eine mehrköpfige Fachjury.

Bewerbungen und Nominierungen können bis zum 15. August 2018, 23:59 Uhr unter folgendem Link eingereicht werden: www.bmeia.gv.at/europastaatspreis


Rückfragen & Kontakt:
BMEIA
Presseabteilung
+43(0)501150-3320
abti3@bmeia.gv.at
http://www.bmeia.gv.at

Downloads

zurück zur Übersicht