• Elisabeth Hönigsberger © Jürgen Mück (LAKO)

Elisabeth Hönigsberger

“Alone you go faster - together we go further”

Für Elisabeth Hönigsberger ist der Erfolg von Europa untrennbar mit der Zusammenarbeit von Menschen verbunden.  Mit 5 Geschwistern in einem landwirtschaftlichen Betrieb in Pottenstein (Bezirk Baden) aufgewachsen, 1979 Matura und anschließend Ausbildung zur Lehrerin für das landwirtschaftliche Bildungswesen, seit 1981 an der Weinbauschule Krems tätig. Zahlreiche Sprachaufenthalte in den USA und England, 1995 Lehramtsprüfung für Englisch an Hauptschulen.  In ihrer Masterthesis beschäftigte sie sich mit dem Thema:  Die Relation von Lernergebnissen und dem Nationalen Qualifikationsrahmen Niveau 4. Mitarbeit  in der Landwirtschaftlichen Koordinationsstelle (LAKO) seit 1997 und Bereichssprecherin für Internationale Beziehungen.  2006 Wahl zur Obfrau von EUROPEA Austria, dem Netzwerk der landwirtschaftlichen Bildungseinrichtungen;  seit 2017 Generalsekretärin von EUROPEA International.  

Der Verein EUROPEA International umfasst mittlerweile 25 Mitgliedsländer und bildet das ideale Fundament für europäische Zusammenarbeit zwischen landwirtschaftlichen Bildungseinrichtungen. Elisabeth Hönigsberger  koordinierte über 10 Leonardo da Vinci und Erasmus+ Projekte für  mehr als 350 Lehrkräfte und war Mitglied der Steuerungsgruppe in zahlreichen europäischen Bildungsprojekten, wodurch über 150 Lehrkräfte und Schüler/innen an Bildungsthemen international arbeiten konnten.

Ein Schwerpunkt sind auch Berufswettbewerbe für Schüler/innen an landwirtschaftlichen Schulen. Elisabeth Hönigsberger war federführend in der Entwicklung von Europameisterschaften in Weinbau und Kellerwirtschaft sowie der Forstwirtschaft.  Fast 300 Schüler/innen und Lehrkräfte konnten Österreich dabei  seitdem vertreten.

Mit der Publikation „English for Winelovers“ und zahlreichen Sprachkursen für Winzer/innen unterstützte sie auch die Bemühungen um Internationalisierung der österr. Weinwirtschaft.

zurück zur Übersicht