• Sandra Prükler © Land Burgenland

Sandra Prükler

Unsere Europäerin des Monats Jänner 2019 ist Sandra Prükler, BA – Leiterin des EU-Verbindungsbüros Burgenland in Brüssel

Die junge 29jährige Burgenländerin Sandra Prükler hat in Wien an der Hauptuniversität Publizistik und Kommunikationswissenschaften studiert. Danach arbeitete Sie als Pressereferentin beim Burgenland Tourismus. Im Anschluss konnte Sie ihr Wissen als Pressesprecherin und Assistenin des Präsidenten des Bgld. Landtages vertiefen. Seit September 2018 pendelt Sie zwischen Brüssel und Eisenstadt, dies dient dem Informationsfluss vom und zum Amt der Landesregierung - "Burgenländische Anliegen mit nach Brüssel nehmen und umgekehrt und relevante Informationen aus Brüssel im Burgenland deponieren".
 

Das Jahr 2018 war eines der wichtigsten Jahre für die burgenländische Europapolitik. Seit dem 1. Juli 2018 hat Österreich den Vorsitz im Rat der Europäischen Union inne. Gleichzeitig übernahm das Burgenland den Vorsitz über die Österreichische Landeshauptleutekonferenz. Damit steht das Burgenland aktuell im Zentrum der Europäischen Union. Mit den bevorstehenden Europawahlen und der Ausverhandlung des EU-Budgets für die Förderperiode 2021 bis 2027, wird das kommende Jahr 2019 zum entscheidenden Weichensteller für die Zukunft der Europäischen Union und damit auch für jene der Europaregion Burgenland – immerhin haben rund 70 Prozent der EU-Rechtsvorschriften direkte Auswirkungen auf die lokale bzw. regionale Regierungsebene!

Mit all diesen spannenden Themen befasst sich Sandra mit großem Einsatz und Hingabe. Es ist natürlich eine große Herausforderung für die junge Burgenländerin, aber eine sehr spannende und abwechslungsreiche Arbeit.


 

zurück zur Übersicht