Fotogalerie

  • EUropa im Ländle (10 Bilder)

    19 EU-kofinanzierte Projekte öffneten in Vorarlberg ihre Türen für die Bevölkerung am 16.5.2019

    In allen Regionen Europas werden von der EU unzählige Projekte finanziell unterstützt. Um diese der Öffentlichkeit zu zeigen, öffneten 19 dieser EU-kofinanzierten Projekte am 16. Mai 2019 ihre Türen und luden die Bevölkerung ein, ihr Projekt zu besichtigen. Die Projekte konnten von 9 – 18 Uhr in den Regionen Hard, Bregenzerwald, Dornbirn, Hohenems, Feldkirch, Walgau und Großes Walsertal besucht werden.

    Das Spektrum der Projekte, die besichtigt werden konnten, war sehr breit: Bei den INTERREG-Projekten standen das neu renovierte Museumsschiff MS Oesterreich sowie das Energieinstitut Vorarlberg mit ihrem Projekt PEMO – Nachhaltige Pendlermobilität den Besuchern offen. Weitere Projekte aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), die am Projekttag mitmachten, waren die „Digital Factory Vorarlberg“ sowie die „Manufacturing Lab (3D Labor)“ an der Fachhochschule Vorarlberg und die Lawinenschutzmaßnahme des Sägewerks Erhart. Projekte, die vom Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) Förderungen erhalten hatten und teilnahmen, waren die Imkerschule Bentele, der Werkraum Bregenzerwald, der Bauernhof Benjamin Greber, die Alpenkäse Sennerei, das Handwerk im Walgau, das Vonblonhaus, der Kulturraum Ruine Blumenegg, der Biosphärenpark Großes Walsertal, Bergholz 2020 und die Forstbetriebsgemeinschaft Jagdberg. Von den aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderten Projekten beteiligten sich das BIFO, start2work der Caritas, die Berufsausbildungsassistenz und die Bildungs- und Berufsberatung für Migrantinnen.

    Die EU unterstützt in allen Regionen Europas zahlreiche Projekte finanziell, mit dem Ziel wirtschaftliche und soziale Unterschiede zu verringern. Um zu zeigen, wie wir alle von diesen EU-kofinanzierten Projekten profitieren, wurde vor vier Jahren die europaweite Kampagne „EUropa in meiner Region“ ins Leben gerufen. Dabei öffnen tausende EU-Projekte aus allen Mitgliedsländern rund um den Monat Mai ihre Türen und präsentieren ihr Förderprojekt der Öffentlichkeit. Österreich nahm bereits zum dritten Mal an der Aktion teil, Vorarlberg machte das erste Mal mit.

    • EUropa im Ländle © Land Vorarlberg/Abt. PrsE .
    • EUropa im Ländle © Land Vorarlberg/Abt. PrsE .
    • EUropa im Ländle © Land Vorarlberg/Abt. PrsE .
    • EUropa im Ländle © Land Vorarlberg/Abt. PrsE .
    • EUropa im Ländle © Land Vorarlberg/Abt. PrsE .
    • EUropa im Ländle © Land Vorarlberg/Abt. PrsE .
  • Deine EU - deine Wahl/Sbg Congress/1300 Jugendliche #Europawahl2019/20.5.19 (8 Bilder)

    • DeineEUdeineWahl © LMZ Land Salzburg .
    • DeineEUdeineWahl © LMZ Land Salzburg .
    • DeineEUdeineWahl © LMZ Land Salzburg .
    • DeineEUdeineWahl © LMZ Land Salzburg .
    • DeineEUdeineWahl © LMZ Land Salzburg .
    • DeineEUdeineWahl © LMZ Land Salzburg .
  • Europacafé on Tour in Salzburg Stadt und Hallein/16.-18.5.19 (51 Bilder)

    • Sbg Europacafe © EDIC Land Salzburg .
    • Sbg Europacafe © EDIC Land Salzburg .
    • Sbg Europacafe © EDIC Land Salzburg .
    • Sbg Europacafe © EDIC Land Salzburg .
    • Sbg Europacafe © EDIC Land Salzburg .
    • Sbg Europacafe © EDIC Land Salzburg .
  • Infoveranstaltung am 21. Mai 2019 in Linz (8 Bilder)

    Anlässlich der bevorstehenden Wahlen zum Europäischen Parlament am 26. Mai 2019 in Österreich veranstaltete EuropeDirect Oberösterreich gemeinsam mit der Abteilung Wirtschaft (EFRE IWB) direkt am Schillerplatz in Linz einen Infotag rund um die Europäische Union - vor allem aber über die EU-Wahl 2019.

    Zahlreiche Besucher informierten sich vor Ort über die 9. Wahl zum Europäischen Parlament. Die Wahlen zum Europäischen Parlament finden alle 5 Jahre statt (erstmals 1979). Viele Fragen wie z.B. wie die Briefwahl funktioniert und welche Fraktionen kandidieren usw. konnten vor Ort geklärt werden. Der Brexit war auch ein wichtiges Thema vieler Besucher. Den Besucherinnen und Besuchern wurde auch bewusst, wie wichtig es ist, zu dieser Wahl zu gehen und seine Stimme abzugeben. Diesmal wähle ich EU

     

    • Infoveranstaltung am 21. Mai 2019 in Linz © EDI Linz .
    • Infoveranstaltung am 21. Mai 2019 in Linz © EDI Linz .
    • Infoveranstaltung am 21. Mai 2019 in Linz © EDI Linz .
    • Infoveranstaltung am 21. Mai 2019 in Linz © EDI Linz .
    • Infoveranstaltung am 21. Mai 2019 in Linz © EDI Linz .
    • Infoveranstaltung am 21. Mai 2019 in Linz © EDI Linz .
  • Europatag-Festveranstaltung am 9.5.2019 in Grafenegg (9 Bilder)

    Der Europatag 2019 stand heuer ganz unter dem Motto „30 Jahre Öffnung des Eisernen Vorhanges“. Schülerinnen und Schüler der Grenzregionen diskutierten in Workshops mit promineten Zeitzeugen und Senioren über dieses Thema.
    Höhepunkt war die anschließende Festveranstaltung im Reitstall des Schlosses Grafenegg. Bei ihren Festreden und der Podiumsdiskussion betonten alle Redner, allen voran Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Bundeskanzler a. D. Wolfgang Schüssel, Landesrat Martin Eichtinger sowie Außenminister a. D. Karel Schwarzenberg und  Staatssekretärin a. D. Magda Vášáryová  als Vertreter unserer Nachbarländer die Bedeutung der Jugend zur Sicherung eines friedlichen Gedeihens und einer prosperierenden Weiterentwicklung Europas.

     

     

     

     

    • Europatag-Festveranstaltung am 9.5.2019 in Grafenegg © Gstettenhofer .
    • Europatag-Festveranstaltung am 9.5.2019 in Grafenegg © Gstettenhofer .
    • Europatag-Festveranstaltung am 9.5.2019 in Grafenegg © HLT Retz .
    • Europatag-Festveranstaltung am 9.5.2019 in Grafenegg © HLT Retz .
    • Europatag-Festveranstaltung am 9.5.2019 in Grafenegg © HLT Retz .
    • Europatag-Festveranstaltung am 9.5.2019 in Grafenegg © HLT Retz .
  • #Europatag2019 in Salzburg, European Escape Fake Game und Diskussionen mit Kandidaten zum EP und 500 Sbg Jugendlichen (23 Bilder)

    • European Escape Fake Game Sbg #Europatag 2019 © EDIC Land Salzburg .
    • European Escape Fake Game Sbg #Europatag 2019 © EDIC Land Salzburg .
    • European Escape Fake Game Sbg #Europatag 2019 © EDIC Land Salzburg .
    • European Escape Fake Game Sbg #Europatag 2019 © EDIC Land Salzburg .
    • European Escape Fake Game Sbg #Europatag 2019 © EDIC Land Salzburg .
    • European Escape Fake Game Sbg #Europatag 2019 © EDIC Land Salzburg .
  • „Treffpunkt Europa“ in Bregenz am 9.5.2019 (11 Bilder)

    Impulsreferate und Diskussion mit Vorarlberger Schülerinnen und Schülern zum Europatag und der EP-Wahl

    Anlässlich des Europatages lud Landeshauptmann Markus Wallner Schulklassen zum „Treffpunkt Europa“ ins Kunsthaus Bregenz ein. Mehr als 200 Schülerinnen und Schüler von 6 verschiedenen Vorarlberger Schulen folgten der Einladung, lauschten den Impulsreferaten und diskutierten mit den Referenten. Nach einer Begrüßung durch Landeshauptmann Markus Wallner referierte der Politologe Stefan Wally von der Robert-Jungk-Bibliothek. Er veranschaulichte eindringlich, wie schlimm die Kriegszeiten zu Beginn des 20. Jahrhunderts waren. Um solche Entwicklungen zu verhindern, wurde die Europäische Union gegründet. Es ist der Verdienst der EU, dass wir heute alle in Freiheit und Sicherheit leben können und damit das so bleibt, ist es wichtig, dass jeder sein Wahlrecht ausübt und mitbestimmt. Die ORF-Journalistin Sabine Schuster betonte die vielen praktischen Vorteile, die uns die EU gebracht hat, wie z.B. die gemeinsame Währung, die Abschaffung der Grenzkontrollen oder die Streichung der Roaminggebühren. Weiters wies sie auf die verschiedenen „Blöcke“ in der EU hin, nämlich nicht nur West und Ost, sondern auch Nord und Süd, die jeweils verschiedene Interessen und Bedürfnisse haben. Laurenz Mathei, der in einem britischen Ministerium arbeitet, erzählte von seinem Werdegang und seiner Tätigkeit in London. Aufgrund des bevorstehenden Brexits ist sehr vieles in Großbritannien derzeit in Bewegung und in vielen Bereichen herrscht Unsicherheit. Anschließend standen die Podiumsteilnehmer für Fragen der Schülerinnen und Schüler zur Verfügung. Diese stellten viele Fragen zu den verschiedensten Themenbereichen wie z.B. Klimaschutz, Zukunft der EU und Brexit. Moderatorin Melanie Kritzer führte souverän durchs Programm und das Cello-Ensemble chillicelli der Musikschule Leiblachtal sorgte für eine beeindruckende musikalische Umrahmung der Veranstaltung. EuropeDirect Vorarlberg und das aha waren mit Informationstischen vor Ort. Bei einer Fotobox konnten die Schülerinnen und Schüler Fotos von sich machen und mit Cocktails von der AmazoneBar und Snacks klang die Veranstaltung aus.

    • „Treffpunkt Europa“ in Bregenz am 9.5.2019 © Land Vorarlberg/Frederick Sams .
    • „Treffpunkt Europa“ in Bregenz am 9.5.2019 © Land Vorarlberg/Frederick Sams .
    • „Treffpunkt Europa“ in Bregenz am 9.5.2019 © Land Vorarlberg/Frederick Sams .
    • „Treffpunkt Europa“ in Bregenz am 9.5.2019 © Land Vorarlberg/Frederick Sams .
    • „Treffpunkt Europa“ in Bregenz am 9.5.2019 © Land Vorarlberg/Frederick Sams .
    • „Treffpunkt Europa“ in Bregenz am 9.5.2019 © Land Vorarlberg/Frederick Sams .
  • Europafest in Dornbirn am 3.5.2019 (4 Bilder)

    Schmankerln, Musik und Tänze aus ganz Europa und Informationen rund um die EU gab es in der Innenstadt von Dornbirn

    Auch wenn das Wetter nicht ganz mitspielte, strömten Hunderte von Besuchern am 3. Mai 2019 zum Europafest auf den Marktplatz in Dornbirn. Zahlreiche kulinarische Stände z.B. von Spanien, Frankreich und Finnland boten köstliche Spezialitäten an und luden zu Speis und Trank ein. Bei den Ständen von EuropeDirect Vorarlberg und der Europaunion wurde über die bevorstehende Wahl zum Europäischen Parlament sowie über die Europäische Union informiert. Beim Europa-Glücksrad konnten die Besucher Fragen zur EU beantworten und dabei Preise gewinnen. Zudem gab es u.a. Informationsstände der Gymnaestrada im Juli 2019 in Dornbirn, der Kulturperspektiven 2024 zur Bewerbung als Kulturhauptstadt und der EU-Botschafterschule Polytechnische Schule Dornbirn. Mehrere Chöre, wie z.B. der Superar Chor Altach und das Laterne Quartett und Musikgruppen sangen und spielten und sorgten damit für zusätzliche Unterhaltung auf dem Marktplatz. Abgerundet wurde das Angebot mit einem tollen Kinderprogramm. Mit einem Konzert der finnischen Band Tiera am Abend klang der Tag ganz im Zeichen Europas aus.

    Das Europafest wurde von EuropeDirect Vorarlberg gemeinsam mit der Stadt Dornbirn organisiert und fand das zweite Mal in so einem großen Rahmen statt, was sehr gut angekommen ist. Die Veranstaltung fand im Vorfeld des Europatags am 9. Mai statt. Die Gäste nützten das Angebot, holten sich Informationen, genossen die vielseitige kulinarische Verpflegung und lauschten den internationalen Musikgruppen in der Innenstadt Dornbirns. Die Vielfalt Europas wurde eindrücklich präsentiert und den Besuchern nähergebracht. In Vorarlberg, das im Herzen Europas liegt, leben und arbeiten viele Menschen aus ganz Europa und tragen zur Buntheit Vorarlbergs bei.

     

    • Europafest in Dornbirn am 3.5.2019 © Land Vorarlberg/Abt. PrsE .
    • Europafest in Dornbirn am 3.5.2019 © Land Vorarlberg/Abt. PrsE .
    • Europafest in Dornbirn am 3.5.2019 © Land Vorarlberg/Abt. PrsE .
    • Europafest in Dornbirn am 3.5.2019 © Land Vorarlberg/Abt. PrsE .
  • Das Europacafé auf Vorarlberg-Tour (5 Bilder)

    Das Europacafé besuchte Ende April die Vorarlberger Städte Bludenz, Feldkirch, Hohenems, Dornbirn und Bregenz. Die Gäste erhielten neben einem ausgezeichneten Kaffee Informationen zur bevorstehenden EP-Wahl.

     

    Das Europacafé war zu Gast in den Vorarlberger Städten: Bei einem feinen Kaffee erhielten die Besucher Informationen zur bevorstehenden Wahl zum Europäischen Parlament und zur Europäischen Union. Die Mitarbeiter von EuropeDirect Vorarlberg sowie zusätzlich EU-Gemeinderäte oder Vertreter der Politik machten die Passanten auf die baldige EU-Wahl aufmerksam und motivierten sie dazu, sich an der Wahl zu beteiligen. Zudem standen sie interessierten Bürgerinnen und Bürgern für Fragen zur EU zur Verfügung. Für Interessierte gab es EU-Informationsmaterial wie z.B. Broschüren, Folder und Postkarten, während die Kinder sich über EU-Luftballons oder ein EDIC-Tattoo freuten. Viele offene Fragen der Besucher konnten beantwortet werden.

     

    Durchs Reden kommen die Leute zusammen, heißt es so schön. Und bei einem anregenden, frisch zubereiteten Kaffee in entspannter Atmosphäre spricht es sich gleich doppelt so gut. Wirksame Kommunikation über Europa beginnt direkt bei den Menschen und dort, wo sie sind: im öffentlichen Raum. Das sympathische Espressomobil in Europa-Farben zieht die Aufmerksamkeit ganz von selbst auf belebten Straßen und Plätzen auf sich. Für dieses Konzept wurde das Europacafé mit dem Europa-Staatspreis 2018 ausgezeichnet.

     

    Im Vorfeld der Europawahl Ende Mai 2019 ist das Europacafé auf Tour durch ganz Österreich und besucht alle Bundesländer. Der mitreisende Barista verwöhnt die Besucher mit einem ausgezeichneten Kaffee, Tee oder einer heißen Schokolade.

    • Das Europacafé auf Vorarlberg-Tour © Land Vorarlberg/Abt. PrsE .
    • Das Europacafé auf Vorarlberg-Tour © Land Vorarlberg/Abt. PrsE .
    • Das Europacafé auf Vorarlberg-Tour © Land Vorarlberg/Abt. PrsE .
    • Das Europacafé auf Vorarlberg-Tour © Land Vorarlberg/Abt. PrsE .
    • Das Europacafé auf Vorarlberg-Tour © Land Vorarlberg/Abt. PrsE .
  • Treffen der Jungen Europäischen Föderalisten im Landhaus in Bregenz (5 Bilder)

    Unter dem Motto „Moving Europe: EP elections 2019“ haben die Jungen Europäischen Föderalisten Österreichs und die Jungen Europäer des Kreisverbands Konstanz das Bodenseeseminar 2019 abgehalten. Begrüßt wurden sie im Montfortsaal des Landhauses in Bregenz von Landtagspräsident Mag. Harald Sonderegger. Landtagspräsident Sonderegger hat in seinen Begrüßungsworten die Bedeutung des Europäischen Parlaments unterstrichen. „In Anbetracht der Wahlbeteiligung 2014 ist es besonders wichtig, möglichst viele Menschen davon zu überzeugen, am 26. Mai zur Wahl zu gehen“, so Sonderegger. Die am Seminar Teilnehmenden haben sich in Workshops u. a. mit der Kommunikation der Europa-Idee befasst und im Rahmen des in Bregenz einen Zwischenstopp einlegenden Europa Cafés ihr erworbenes Wissen in der Praxis zum Einsatz gebracht.

    • Treffen der Jungen Europäischen Föderalisten im Landhaus in Bregenz © Christine Saueregger .
    • Treffen der Jungen Europäischen Föderalisten im Landhaus in Bregenz © Christine Saueregger .
    • Treffen der Jungen Europäischen Föderalisten im Landhaus in Bregenz © Christine Saueregger .
    • Treffen der Jungen Europäischen Föderalisten im Landhaus in Bregenz © Christine Saueregger .
    • Treffen der Jungen Europäischen Föderalisten im Landhaus in Bregenz © Christine Saueregger .
    • 1
    • 2 .
    • 3 .
    • 4 .
    • 5 .
    • 6 .
    • 7 .
    • 8 .
    • 9 .