Vortrag von Peter Filzmaier zur EP-Wahl für Schulklassen

„Stellt euch vor, es ist Wahl und keiner geht hin…“ – zu diesem Thema referierte und diskutierte Univ.-Prof. Dr. Peter Filzmaier mit Schulklassen und ging dabei vor allem auf die Wahlen zum Europäischen Parlament ein.

Am 5.2.2019 besuchten rund 150 Schüler/innen von Vorarlberger Schulen den Vortrag von Peter Filzmaier im Landhaus Bregenz, wo sie Landtagspräsident Harald Sonderegger zur Veranstaltung begrüßte. Die Wahl zum Europäischen Parlament gilt leider als "Wahl von nachrangiger Bedeutung", denn nur so lässt sich erklären, dass die Mehrheit der Europäer/innen und Österreicher/innen nicht teilnimmt. Peter Filzmaier gesteht jedem Bürger das Recht zu, nicht zur Wahl zu gehen, aber er verweist darauf, dass es nicht logisch oder klug ist, auf seine politischen Beteiligungsrechte zu verzichten. Denn Politik regelt unser Zusammenleben, wobei viele Entscheidungen auf EU-Ebene getroffen werden und uns alle betreffen.

Peter Filzmaier ging in seinem Vortrag auf verschiedene Fragestellungen ein: Wieso sind Wahlen und die Wahlbeteiligung wichtig? Wieso gibt es keine bzw. nur eine geringe europäische Identität? Warum spielt die EU in unserem Leben eine große Rolle, auch wenn uns das manchmal nicht bewusst ist? Bei der letzten EP-Wahl lag die Wahlbeteiligung in Vorarlberg unter 40%, was ein sehr niedriger Wert ist und was die Legitimation der gewählten Abgeordneten schwächt. Die schwindende Beteiligung ist laut Peter Filzmaier Ergebnis mehrerer Faktoren: Es fehle eine ausreichende Europäische Identität – die Politik der EU erscheine zu fern und zu abstrakt. Zugleich werden mangelnde Informationen über die EU beklagt, wird ihr Versagen in entscheidenden Fragen unterstellt und wird sie als bloßer Interessenvertreter großer Wirtschaftsunternehmen empfunden. Im Wahlkampf dominieren keine Sachfragen, sondern jeder Kandidat will Aufmerksamkeit erlangen, was einer sachlichen Auseinandersetzung nicht förderlich ist. Die EU, das sind nicht nur "die in Brüssel", hält Landtagspräsident Sonderegger fest, sondern: "Die EU, das sind auch wir. Denn Europa geht uns alle an!“. Ziel ist es, bei den Menschen wieder mehr Begeisterung für die EU zu wecken. Denn eine starke Europäische Union trägt wesentlich zu einer dauerhaften Stabilität, Frieden und einer positiven wirtschaftlichen Entwicklung bei.

Nach dem Vortrag standen Peter Filzmaier und Landtagspräsident Harald Sonderegger für Fragen der interessierten Schüler/innen zur Verfügung und diskutierten mit ihnen.

  • 5 / 5
  • Vortrag Peter Filzmaier © Vorarlberger Landtag/Christine Saueregger .
  • Vortrag Peter Filzmaier © Vorarlberger Landtag/Christine Saueregger .
  • Vortrag Peter Filzmaier © Vorarlberger Landtag/Christine Saueregger .
  • Vortrag Peter Filzmaier © Vorarlberger Landtag/Christine Saueregger .
  • Vortrag Peter Filzmaier © Vorarlberger Landtag/Christine Saueregger .

« zurück