Landesfinale des EuropaQuiz in Bregenz

Unter dem Motto „Wissen, was Europa für uns alle bedeutet“ fand am 8. März 2019 das Landesfinale des EuropaQuiz im Landhaus Bregenz statt. Mehr als 60 Schülerinnen und Schüler stellten dabei ihr Europa-Wissen unter Beweis.

Mehr als 60 Schülerinnen und Schüler von 14 verschiedenen Schulen schafften es in diesem Jahr ins Landesfinale des EuropaQuiz in Vorarlberg. Nach einer Vorausscheidung in den einzelnen Schulen durften die jeweils Besten am 8. März 2019 am Landesfinale in Bregenz teilnehmen. Gewertet wurde in vier verschiedenen Kategorien (AHS-Unterstufe, BMS/PTS, AHS-Oberstufe, BHS). Die drei besten Schülerinnen und Schüler jeder Kategorie gewannen einen Hauptpreis, alle anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekamen ebenfalls einen Preis. Für die Organisation des EuropaQuiz in Vorarlberg ist seit mehreren Jahren Florian Bassa als Landeskoordinator zuständig. Die Teilnahme machte den Schülerinnen und Schülern großen Spaß.

Im Landhaus Bregenz wurden die Schülerinnen und Schüler in zwei Gruppen eingeteilt. Während die eine Gruppe 30 Minuten Zeit hatte, um die Quizfragen schriftlich zu beantworten, erhielt die andere Schülergruppe durch Vertreter der Landtagsparteien eine Führung durch den Landtag. Die Landtagsabgeordneten bzw. Klubobleute Daniel Allgäuer (FPÖ), Roland Frühstück (ÖVP), Michael Ritsch (SPÖ), Sabine Scheffknecht (NEOS) und Daniel Zadra (Die Grünen) zeigten den interessierten Schülerinnen und Schülern die Räumlichkeiten des Landtags und informierten sie über ihre Tätigkeit als Landtagsabgeordnete. EDIC Vorarlbergwar ebenfalls mit einem Informationstisch vor Ort. Die Auswertung der Quizfragen erfolgte rasch und so konnte im Anschluss sogleich die Preisverleihung vorgenommen werden.

Bei der Siegerehrung gratulierten Landtagspräsident Harald Sonderegger und Landesrätin Barbara Schöbi-Fink den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern zu ihren großartigen Leistungen und bedankten sich bei den Lehrpersonen für ihr Engagement. In ihren Ansprachen betonten sie die große Bedeutung eines gemeinsamen Europas und der Politischen Bildung, da informierte junge Menschen eine Voraussetzung für eine lebendige Demokratie sind. Der Dank für die Vorbereitungen und die Ausrichtung des Wettbewerbes galt dem Landeskoordinator Florian Bassa.

Seit 15 Jahren wird das EuropaQuiz in den österreichischen Bundesländern durchgeführt. Aus organisatorischen Gründen entfällt in diesem Jahr das in der Regel stattfindende Bundesfinale. Der Fragenkatalog beim EuropaQuiz umspannte auch heuer das ganze Spektrum politischer bzw. politisch relevanter Sachgebiete. "Politik und Weltgeschehen", "Europa und Europäische Union", "Österreichische Innenpolitik", "Politik und Wirtschaft", "Politik und Gesellschaft" sowie "Umwelt und Klima, Nachhaltigkeit und Entwicklung" lauteten die Schwerpunktthemen.

Teilnehmen am EuropaQuiz können alle Schülerinnen und Schüler der NMS und ähnlicher Schulformen, AHS-Sekundarstufe I, AHS-Sekundarstufe II, BS, PTS sowie BMS und BHS jeweils ab der 8. Schulstufe.

  • 3 / 9
  • Landesfinale des EuropaQuiz in Bregenz © Vorarlberger Landtag/Mathias Bertsch .
  • Landesfinale des EuropaQuiz in Bregenz © Vorarlberger Landtag/Mathias Bertsch .
  • Landesfinale des EuropaQuiz in Bregenz © Vorarlberger Landtag/Mathias Bertsch .
  • Landesfinale des EuropaQuiz in Bregenz © Vorarlberger Landtag/Mathias Bertsch .
  • Landesfinale des EuropaQuiz in Bregenz © Vorarlberger Landtag/Mathias Bertsch .
  • Landesfinale des EuropaQuiz in Bregenz © Vorarlberger Landtag/Mathias Bertsch .
  • Landesfinale des EuropaQuiz in Bregenz © Vorarlberger Landtag/Mathias Bertsch .
  • Landesfinale des EuropaQuiz in Bregenz © Vorarlberger Landtag/Mathias Bertsch .
  • Landesfinale des EuropaQuiz in Bregenz © Vorarlberger Landtag/Mathias Bertsch .

« zurück