Fotogalerie

  • Europatag am 9. Mai 2018 in Linz (19 Bilder)

    In OÖ wurde am 9. Mai 2018 der Europatag am Martin-Luther-Platz in Linz gefeiert. 

    Broschüren über die EU und die soeben neu erschienene Broschüre „Kids for Europe“ konnten am Infostand des EuropeDirect-Büros erworben werden. Zahlreiche Besucher versuchten ihr Glück am Glücksrad. Weites waren zahlreiche interessante Interviewpartner vor Ort. So konnte man sich über die Jugendaustauschprogramme der EU und Förderungen von Auslandsaufenthalten für Jugendliche,  über die Zukunft der Währungsunion und über die Auswirkungen auf die Wirtschaft informieren. Über den OÖ. Hightechfonds konnten zwei innovative Start-Ups (My Esel und Rudy games) gewonnen werden.

    • Europatag am 9. Mai 2018 in Linz © Land OÖ/Grilberger .
    • Europatag am 9. Mai 2018 in Linz © Land OÖ/Grilberger .
    • Europatag am 9. Mai 2018 in Linz © Land OÖ/Grilnberger .
    • Europatag am 9. Mai 2018 in Linz © Land OÖ/Grilnberger .
    • Europatag am 9. Mai 2018 in Linz © Land OÖ/Grilnberger .
    • Europatag am 9. Mai 2018 in Linz © Land OÖ/Grilnberger .
  • Diskussion: Die Europäische Union am Scheideweg (3 Bilder)

    Seit einigen Jahren rücken in der EU die gegenseitigen Solidaritätsverpflichtungen in den Hintergrund, bleibt das Nichteinhalten übernommener Verpflichtungen zum Teil ohne Sanktionen. Die Entscheidung der Briten für den Brexit ist der bisherige Höhepunkt desintegrativer Entwicklungen. Lässt sich die Desintegration noch aufhalten? Diese Frage hat Univ. Prof. Dr. Walter Obwexer bei einer Diskussionsveranstaltung der Vorarlberger Juristischen Gesellschaft gestellt.

    Rund 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutierten mit Univ. Prof. Dr. Walter Obwexer darüber, wie die EU wieder in Richtung mehr Integration Fahrt aufnehmen kann. Ein ausgewogenes Brexit-Abkommen und eine konstruktive Regelung der künftigen Beziehungen EU-UK ist ein Beitrag dazu. Die sich wieder verstärkende deutsch-französische Achse, die - auch im Zusammenhang mit dem Brexit besser erkennbaren - Vorteile des Binnenmarkts oder die Kosten des Wegfalls des EU-Rechts, die Unumkehrbarkeit der Wirtschafts- und Währungsunion lassen, so Univ. Prof. Obwexer, eine positive Zukunftsprognose zu.

    • Diskussion: Die Europäische Union am Scheideweg © Amt der Vorarlberger Landesregierung .
    • Diskussion: Die Europäische Union am Scheideweg © Amt der Vorarlberger Landesregierung .
    • Diskussion: Die Europäische Union am Scheideweg © Amt der Vorarlberger Landesregierung .
  • Treffpunkt Europa am 2.5.2018 in Feldkirch (7 Bilder)

    Rund 165 Schülerinnen und Schüler aus 7 Vorarlberger Schulen trafen sich auf Einladung von LH Markus Wallner am 2.5.2018 im Alten Hallenbad in Feldkirch, um anlässlich des Europatags über das Thema EU zu diskutieren.

    EU-Jugendbotschafter Ali Mahlodji und ORF-Journalistin Bettina Prendergast begeisterten die Schülerinnen und Schüler mit ihren Kurzreferaten. Mathias Burtscher von der IV Vorarlberg sowie Patrik Metzler (EFD-Teilnehmer) und Katja Riedmann (ehem. Erasmus-Studentin) erzählten von ihren eigenen Erfahrungen im Ausland. Moderatorin Christiane Schwald-Pösel führte souverän durch das Programm, das von der Slam Poetin Sophia Juen mit zwei eigens für die Veranstaltung kreierten Texten abgerundet wurde. Bei der Podiumsdiskussion wurden verschiedenste Themen lebhaft diskutiert.

    • Treffpunkt Europa am 2.5.2018 in Feldkirch © Amt der Vorarlberger Landesregierung/B. Hofmeister .
    • Treffpunkt Europa am 2.5.2018 in Feldkirch © Amt der Vorarlberger Landesregierung/B. Hofmeister .
    • Treffpunkt Europa am 2.5.2018 in Feldkirch © Amt der Vorarlberger Landesregierung/B. Hofmeister .
    • Treffpunkt Europa am 2.5.2018 in Feldkirch © Amt der Vorarlberger Landesregierung/B. Hofmeister .
    • Treffpunkt Europa am 2.5.2018 in Feldkirch © Amt der Vorarlberger Landesregierung/B. Hofmeister .
    • Treffpunkt Europa am 2.5.2018 in Feldkirch © Amt der Vorarlberger Landesregierung/B. Hofmeister .
  • Podiumsdiskussion zur Zukunft der EU am 26. April in Bregenz (6 Bilder)

    „Generationenclash: Die EU zwischen Selbstverständlichkeit, Leidenschaft und Dysfunktionalität“: über dieses Thema diskutierten die ehemalige EU-Abgeordnete Eva Lichtenberger, die Bregenzer Stadträtin Veronika Marte, der Nationalratsabgeordnete Gerald Loacker, der Landtagsabgeordnete Christof Bitschi und der Leiter des Vorarlberger Sozialministerium-Service Martin Staudinger im Rahmen gemeinsam mit rund 30 Besuchern. Organisiert wurde die öffentliche Veranstaltung von JEF Österreich und JEF Deutschland / Konstanz mit Unterstützung durch EDIC Vorarlberg.

    • Podiumsdiskussion zur Zukunft der EU am 26. April in Bregenz © Landtagsdirektion, Vorarlberg .
    • Podiumsdiskussion zur Zukunft der EU am 26. April in Bregenz © Landtagsdirektion, Vorarlberg .
    • Podiumsdiskussion zur Zukunft der EU am 26. April in Bregenz © Landtagsdirektion, Vorarlberg .
    • Podiumsdiskussion zur Zukunft der EU am 26. April in Bregenz © Landtagsdirektion, Vorarlberg .
    • Podiumsdiskussion zur Zukunft der EU am 26. April in Bregenz © Abt. PrsE/Amt der Vorarlberger Landesregierung .
    • Podiumsdiskussion zur Zukunft der EU am 26. April in Bregenz © Abt. PrsE/Amt der Vorarlberger Landesregierung .
  • EuropaCafe am 10. April 2018 in Linz (10 Bilder)

    Über das Thema "Der Euro nach der Krise - Wie geht´s weiter?" wurde am 10. April 2018 im Cafe Traxlmayr mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern diskutiert. Weiters wurde über die Erweiterung der Währungsunion gesprochen. Frau Dr. Doris Ritzberger-Grünwald von der Österreichischen Nationalbank in Wien stand anschließend noch für Fragen zur Verfügung.

    • EuropaCafe am 10. April 2018 in Linz © Land OÖ/Grillnberger .
    • EuropaCafe am 10. April 2018 in Linz © Land OÖ. .
    • EuropaCafe am 10. April 2018 in Linz © Land OÖ./Grillnberger .
    • EuropaCafe am 10. April 2018 in Linz © Land OÖ/Grillnberger .
    • EuropaCafe am 10. April 2018 in Linz © Land OÖ/Grillnberger .
    • EuropaCafe am 10. April 2018 in Linz © Land OÖ/Grillnberger .
  • Bürgerdialog zur Zukunft der EU-Regionalpolitik in Bregenz am 10.4.2018 (5 Bilder)

    Umfassende Informationen zu Regionalprojekten und Fördermöglichkeiten der EU wie z.B. INTERREG und EFRE erhielten interessierte Bürgerinnen und Bürger von verschiedenen Projektträgern. Zudem gab es einen Workshop mit Tipps, wie und wo Fördergelder beantragt werden können. In der Podiumsdiskussion u.a. mit LT-Präs. Harald Sonderegger, Herbert Bösch (ehemaliges MEP) und Leo Maier (GD Regio) wurde diskutiert, wie die vielen positiven Beispiele gelungener Projektförderung noch besser sichtbar gemacht werden können. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Bürgerforum Europa in Wien.

    • Bürgerdialog zur Zukunft der EU-Regionalpolitik in Bregenz am 10.4.2018 © Abt. PrsE/Amt der Vorarlberger Landesregierung .
    • Bürgerdialog zur Zukunft der EU-Regionalpolitik in Bregenz am 10.4.2018 © Abt. PrsE/Amt der Vorarlberger Landesregierung .
    • Bürgerdialog zur Zukunft der EU-Regionalpolitik in Bregenz am 10.4.2018 © Abt. PrsE/Amt der Vorarlberger Landesregierung .
    • Bürgerdialog zur Zukunft der EU-Regionalpolitik in Bregenz am 10.4.2018 © Abt. PrsE/Amt der Vorarlberger Landesregierung .
    • Bürgerdialog zur Zukunft der EU-Regionalpolitik in Bregenz am 10.4.2018 © Abt. PrsE/Amt der Vorarlberger Landesregierung .
  • Back to School mit Dr. Wolfgang Burtscher am 15./16.3.2018 (5 Bilder)

    Rund 400 Schüler an drei verschiedenen Schulen in Vorarlberg, das BG Dornbirn, das BG Lustenau und das Gymnasium Schillerstraße in Feldkirch, besuchte Dr. Wolfgang Burtscher von der Europäischen Kommission gemeinsam mit EuropeDirect Vorarlberg. Der gebürtige Vorarlberger, der bereits seit vielen Jahren in Brüssel arbeitet, brachte den Schülern die Aufgaben und Tätigkeiten der EU, u.a. seinen eigenen Arbeitsbereich Forschung & Innovation, näher. Anschließend diskutierten die interessierten SchülerInnen mit Hr. Burtscher über verschiedenste EU-Themen.

    • Back to School mit Dr. Wolfgang Burtscher am 15./16.3.2018 © Abt. PrsE/Amt der Vorarlberger Landesregierung .
    • Back to School mit Dr. Wolfgang Burtscher am 15./16.3.2018 © Abt. PrsE/Amt der Vorarlberger Landesregierung .
    • Back to School mit Dr. Wolfgang Burtscher am 15./16.3.2018 © Abt. PrsE/Amt der Vorarlberger Landesregierung .
    • Back to School mit Dr. Wolfgang Burtscher am 15./16.3.2018 © Abt. PrsE/Amt der Vorarlberger Landesregierung .
    • Back to School mit Dr. Wolfgang Burtscher am 15./16.3.2018 © Abt. PrsE/Amt der Vorarlberger Landesregierung .
  • Bürgerdialog - Forschung & Innovation in der EU am 15.3.2018 (11 Bilder)

    Forschung und Innovation und die Möglichkeiten, die EU-Förderungen in diesem Bereich bieten, waren die Hauptthemen bei der Veranstaltung am 15.3.2018 in der FH Dornbirn. Dr. Wolfgang Burtscher, der in der GD Forschung & Innovation bei der Europäischen Kommission arbeitet, gab einen interessanten Einblick in diesen Tätigkeitsbereich der EU. Weitere hochkarätige Fachleute ergänzten das Podium und verschafften den rund 60 Besuchern einen vielseitigen Überblick über mögliche Forschungsbereiche.

    • Forschung und Innovation in der EU - 15.3.2018 © A.Serra .
    • Forschung und Innovation in der EU - 15.3.2018 © A.Serra .
    • Forschung und Innovation in der EU - 15.3.2018 © A.Serra .
    • Forschung und Innovation in der EU - 15.3.2018 © A.Serra .
    • Forschung und Innovation in der EU - 15.3.2018 © A.Serra .
    • Forschung und Innovation in der EU - 15.3.2018 © A.Serra .
  • Infoveranstaltung Creative Europe und Interreg-Programm in Vorarlberg (8 Bilder)

    Im Rahmen des Projekts „Kultur Perspektiven 2024“, das eine Bewerbung als Europäische Kulturhauptstadt 2024 zum Ziel hat, fand am 22.2.2018 in Dornbirn eine Veranstaltung zu Fördermöglichkeiten im Kulturbereich statt. Fr. Mag. Elisabeth Pacher vom BKA stellte zahlreichen interessierten Besuchern aus dem Kunst- und Kulturbereich „Creative Europe“ vor. Sie erläuterte die verschiedenen Fördermöglichkeiten und zeigte mehrere Förderbeispiele. Anschließend informierte Hr. Dr. Hubert Hämmerle vom Amt der Vorarlberger Landesregierung über das Interreg-Programm und dessen Fördermöglichkeiten. Bei dieser Gelegenheit konnte Mag. Martha Stüttler-Hartmann die Aufgaben und Ziele des EDIC Vorarlberg, das sich seit 1. Jänner 2018 neu im Amt der Vorarlberger Landesregierung befindet, kurz präsentieren.

    • Creative Europe © Kultur Perspektiven 2024/Werner Micheli .
    • Creative Europe 2 © Kultur Perspektiven 2024/Werner Micheli .
    • Creative Europe 3 © Kultur Perspektiven 2024/Werner Micheli .
    • Creative Europe 4 © Kultur Perspektiven 2024/Werner Micheli .
    • Creative Europe 5 © Kultur Perspektiven 2024/Werner Micheli .
    • Creative Europe 6 © Kultur Perspektiven 2024/Werner Micheli .
  • #ZukunftEU – Wohin steuert Europa? (2 Bilder)

    Am 22. Februar 2018 fand im vorarlberg museum in Bregenz ein Vortragsabend und Gedankenaustausch zur Zukunft der EU statt. In welchem Europa wollen wir zukünftig leben?“ - eine gemeinsame Antwort auf diese Frage zu finden, das ist  eine der wesentlichsten Herausforderungen der europäischen Partner. Prof. Rainer Münz, seit 2015 Mitglied im EU-internen Think Tank von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, gewährte den rund 120 Gästen aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft einen tiefen Einblick in das Innenleben der Europäischen Union.

    • #ZukunftEU – Wohin steuert Europa? © VLK/A.Serra .
    • #ZukunftEU – Wohin steuert Europa? 2 © VLK/A.Serra .
    • 1 .
    • 2 .
    • 3 .
    • 4
    • 5 .
    • 6 .
    • 7 .
    • 8 .
    • 9 .